Wir bauen ein Tiny House

Eine besondere Aufgabe für eine geschützte Werkstatt
Film von Dieter Gränicher
Mi 25. Okt
21:29 Uhr
Erstausstrahlung
Die geschützte Schreinerei der Stiftung Heimstätten in Wil hat den Auftrag, ein Tiny House zu bauen - eine große Herausforderung für die psychisch oder kognitiv beeinträchtigten Mitarbeiter.

In dieser geschützten Werkstatt werden
sonst meist seriell gefertigte Holzteile hergestellt. Mit dem Bau dieses kleinen Holzhauses wird unter der Leitung von Benjamin Schindler zum ersten Mal ein großes Projekt realisiert.

Der Projektleiter muss den Bau termingerecht fertigstellen, sollte aber jede Überforderung der Mitarbeitenden verhindern.

Der gelernte Zimmermann Walter D., 61, erlitt eine schwere Depression und bezieht eine Invalidenrente. Ohne Arbeit hätte er kaum Kontakte. Manuel B., 26, führt die Arbeit so gut wie möglich aus, auch wenn er zuweilen an seine Grenzen stößt. Roger S., 47, der wegen psychischen Störungen betreut wohnt, denkt als erfahrener Handwerker stets mit. Benjamin Schindler kann sich auf ihn verlassen.

Nach einigen Monaten Bauzeit kann der private Bauherr termingerecht in sein neues Zuhause einziehen. Er ist zufrieden, diesem sozialen Projekt zum Durchbruch verholfen zu haben. Umso mehr, als sein Auftrag unter marktüblichen Bedingungen abgeschlossen wurde.

Die Mitarbeitenden haben es geschätzt, Neues zu lernen, wirkungsvoll im Team zu arbeiten und Wertschätzung für ihren Einsatz zu erhalten. Mit den Firmen des ersten Arbeitsmarkts ist eine produktive Zusammenarbeit entstanden, und es wird bereits ein nächstes Tiny House geplant. Eine Erfolgsgeschichte.

SRF/3sat
Dokumentation
Wissenschaft Technik Umwelt: Architektur, Städtebau, Denkmalschutz

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst