User login
Enter your username and password here in order to log in on the website:
anmelden Passwort vergessen?
Der Architekt Martin Elsaesser wurde durch den Bau der Frankfurter Großmarkthalle berühmt und gilt als Vorreiter des Neuen Bauens. Hier macht er sich Gedanken auf der Sonneninsel © ZDF/Hans-Peter Elsaesser

Die Sonneninsel

Thomas Elsaesser erzählt die Geschichte seiner Großmutter, die mit dem Architekten Martin Elsaesser verheiratet war und mit dessen Kollegen Leberecht Migge eine Beziehung unterhielt

Montag, 16. April 2018, 22.25 Uhr

Erstausstrahlung

Eine Frau zwischen zwei Männern – das klingt nach Melodram. Hier aber ist ein solches Dreieck Gegenstand eines dokumentarischen Filmessays: Thomas Elsaesser erzählt die Geschichte von Lieselotte Elsaesser, die mit seinem Großvater Martin, einem Architekten, verheiratet war und mit Leberecht Migge, ebenfalls Architekt, eine Liebesbeziehung unterhielt. Weil die Kollegen befreundet, aber in ihrem beruflichen Streben unterschiedlich waren, erhellt der familiäre Stoff zugleich ein Stück Architekturgeschichte: Martin Elsaesser wurde 1925 Stadtbaudirektor in Frankfurt am Main, wo er u. a. die Großmarkthalle entwarf; Migge verwirklichte seine Ideen von nachhaltigem Landschaftsbau auf der Sonneninsel bei Berlin. 3sat zeigt "Die Sonneninsel" in seiner "Dokumentarfilmzeit" in Erstausstrahlung am Montag, 16. April, um 22.25 Uhr.

Der renommierte Filmwissenschaftler Thomas Elsaesser, Enkel von Martin Elsaesser, erzählt diese Liebes- und Familiengeschichte in seinem Essayfilm unter Verwendung privater Filmaufnahmen und Dokumente aus dem Familienarchiv. Elsaesser verknüpft dabei die Familiengeschichte mit der Reflektion der konträren architektonischen Konzepte Elsaessers und Migges. Von 1925 bis 1935 prägte Martin Elsaesser als Stadtbaudirektor das Stadtbild der Finanzmetropole Frankfurt am Main, er baute im Geiste des kapitalistischen Wachstumsdenkens. Leberecht Migge fühlte sich hingegen dem Gemeinwohl verpflichtet. Sein Interesse  galt hauptsächlich der Garten- und Landschaftsarchitektur. Auf der "Sonneninsel" in der Nähe von Berlin versuchte der "Urahn" der grünen Bewegung mit Lieselottes Unterstützung seine Idee von sozialem Ausstieg und Selbstversorgung umzusetzen. Dort begegneten sich auch die beiden Männer.

Dokumentarfilme im April

Hier finden Sie eine Übersicht aller Filme

Service

Fotos zu den Filmen in der "Dokumentarfilmzeit" finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
Presse und Information
3sat Presseteam

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Hustedt
(06131 - 701 5952)
hustedt.c@3sat.de
Mainz, 13. März 2018

 

Neu in der Pressetreff-Mediathek

Schwarze Welle

Kurzfilm, Deutschland 2016

Mittwoch, 9.5.2018, 0.15 Uhr

Ich bin hier

Kurzfilm, Deutschland 2016

Mittwoch, 9.5.2018, 00.30 Uhr

Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

Spielfilm, Argentinien/Spanien 2014

Donnerstag, 24.5.2018, 22.25 Uhr

 

Pressetreff-Newsletter

Ansehen und abonnieren

"Die Brüder Humbodt und ihr Forum", "scobel - Der digitalisierte Mensch", "Fieber", "Requiem für Frau J." u.a.

 

3sat TV- & Kulturmagazin

Mit den Highlights von April bis Juni

Das "Projekt Unsterblichkeit", wie ist es heute um Utopien bestellt uvm.