Margrit Knie-Lippuner (Mona Petri) mit Sohn Fredy Knie Senior (Samuel Weiss) begutachten Entwürfe für das berühmte Plakat © ZDF/SRF, Daniel Winkler

"Dynastie Knie – 100 Jahre National Circus": 3sat zeigt zweiteilige Doku-Drama von Greg Zglinski

Schweizer Produktion in deutscher Erstausstrahlung

Leidenschaft, Liebe, Generationenkonflikte, Disziplin: Seit mehreren Generationen feiern die Knies Erfolge mit ihrem Zirkusprogramm. Die zweiteilige Doku-Fiktion "Dynastie Knie – 100 Jahre National Circus" von Greg Zglinski erzählt die 100-jährige Geschichte des Zirkus Knie von 1919 bis 2019 und das harte Leben des Zirkusalltags. Hinter der Zirkusfassade eröffnen sich bewegende und dramatische Geschichten. 3sat zeigt die beiden Teile (195 Min.) der Schweizer Produktion am Mittwoch, 18. Dezember, ab 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung.

Film
ab
Mi 18. Dez
20:15 Uhr

Es waren vier Brüder, die sich gegen den Willen der Mutter durchsetzten und ein Zelt auf Pump kauften. 1919 stand das Zelt zum ersten Mal in Bern und begründet den Start des Schweizer Nationalzirkus Knie. In ihrer 100-jährigen Geschichte feiern die Knies Erfolge, überwinden interne Familienkonflikte, trotzen dem Existenzkampf und finanziellen Problemen. Teil eins von "Dynastie Knie – 100 Jahre National Circus" bewegt sich durch die Gründungsjahre des Circus Knie und zeigt die harten Jahre während des Zweiten Weltkriegs. Teil zwei begleitet den Circus Knie auf einer Tournee durch die Schweiz und erzählt vom Zusammenleben der Familie, den Artistinnen und Artisten auf engstem Raum.

 

Um der Vielschichtigkeit der Geschichte der Dynastie Knie gerecht zu werden, wurde für die Schweizer Produktion "Dynastie Knie – 100 Jahre National Circus" die komplexe Form des Doku-Dramas genutzt. Die Filmerzählung setzt sich zusammen aus Archivmaterial, fiktionalen Szenen sowie Stimmen von Zeitzeugen und dokumentarischer Begleitung der Protagonisten. Im fiktionalen Teil steht die Figur von Margrit Knie-Lippuner im Mittelpunkt. Die Großmutter von Fredy Knie junior, Rolf Knie, Franco Knie senior und Louis Knie. In ihrer Lebensgeschichte spiegeln sich wichtige Herausforderungen, die sich auch in späteren Generationen der Knies bis in die heutige Zeit wiederholen, wider. Die Hauptrolle spielt Mona Petri als Margrit Knie-Lippuner. In weiteren Rollen sind neben anderen Simon Käser, Ilja Baumeier, Samuel Weiss, Anna Schinz, Elisa Plüss und Esther Gemsch zu sehen. Regie führte Greg Zglinski, der für "Tout un hiver sans feu" den Schweizer Filmpreis gewann. Das Drehbuch des fiktionalen Teils zu "Dynastie Knie – 100 Jahre National Circus" stammt von Domenico Blass.

 

Fotos zu beiden Teilen der Doku-Fiktion "Dynastie Knie – 100 Jahre National Circus" finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 07. November 2019
zu Pressefotos
Sendetermine