© dpa/Monika Skolimowska

"Die Wahrheit hinter der Quote" und "scobel - Gefühlte Wahrheit"

"Wissen hoch 2" mit einer Doku und dem Wissenstalk mit Gert Scobel

Am Donnerstag, 5. März 2020, befasst sich 3sat in "Wissen hoch 2" mit der Wahrheit. In der Dokumentation um 20.15 Uhr geht es um "Die Wahrheit hinter der Quote". Um 21.00 Uhr folgt der Wissenstalk "scobel – Gefühlte Wahrheit". Die Welt ist besser, als sie sich anfühlt: Warum aber trotzdem schlechte Nachrichten dominieren und wie man dagegen ankommt, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen. Erstausstrahlungen.

Wissen hoch 2
Do 05. Mär
20:15 Uhr
Erstausstrahlungen

Bis heute gilt die Einschaltquote als ultimative Währung im Fernsehgeschäft. Doch seit der klassische Fernsehabend um die Bewegtbildnutzung auf Handy, Tablet oder PC ergänzt wurde, hat die Zuschauerforschung massiv aufgerüstet: Mit neuen Messmethoden soll sie an die geänderte Mediennutzung im Digitalzeitalter angepasst werden. Mediatheken sind leicht zu erfassen, aber Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon legen ihre Abrufzahlen nur ungern vor. Wie reagieren die öffentlich-rechtlichen Sender auf die Verschiebung zu nonlinearem Medienkonsum? Anders als bei Fernsehprogrammen können die Anbieter von Online-Inhalten ihren Erfolg künstlich pushen, indem sie Abrufe kaufen. Wie funktioniert das? Und wie ist die Publikumsgunst im digitalen Zeitalter zu bewerten? Die Dokumentation "Die Wahrheit hinter der Quote" von Gregor Streiber und Frank Aischmann gibt Einblicke in die Messmethoden und den Einfluss von Quoten in der modernen Medienwelt.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, beschäftigen sich Gert Scobel und seine Gäste im Rahmen von "Wissen hoch 2" mit gefühlter Wahrheit. Kriege, Verbrechen, Naturkatastrophen, gesellschaftliche Ungleichheit: Scheinbar jagt eine schlechte Nachricht die andere. Doch die Welt ist besser als wir glauben: Schaut man sich die Zahlen und Statistiken an, offenbaren sie in fast allen Bereichen der Menschheitsentwicklung sagenhafte Fortschritte. Doch diese Entwicklung nehmen wir nicht wahr. Woran liegt das? Sind am Ende Medien, technologischer Fortschritt und psychologische Schwächen des Homo Sapiens verantwortlich für fehlgesteuerte Weltanschauungen? Und gibt es einen Weg, um der Wahrheit zu ihrem Recht zu verhelfen? Der Wissenstalk "scobel – Gefühlte Wahrheit" sucht nach Antworten. Seine Gäste sind Maren Urner, Professorin für Medienpsychologie an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln, Martin Schröder, Professor für Soziologie der Wirtschaft und Arbeit an der Philipps-Universität Marburg, und Wolfgang Lutz, österreichischer Demograf mit dem Forschungsschwerpunkt internationale Bevölkerungsentwicklung und Bildung. 

 

In 3sat steht mit "Wissen hoch 2" der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um 20.15 Uhr beleuchtet die Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Und im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen zum Thema.

 

Beide Sendungen sind ab Sendedatum 5 Jahre in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Fotos finden Sie hier

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 16. Januar 2020
Sendetermine