An einem Tag stellen Dirk Büchler und seine Leute eine 24 Meter lange Brücke aus drei Segmenten auf © ZDF/Torsten Mehltretter

makro: Stadt, Land, Baustelle - Wege aus dem Sanierungsstau

Dokumentation von Torsten Mehltretter

Etwa 67 000 Straßenbrücken plus weitere Tausende Brücken für Fußgänger- und Fahrräder müssen die deutschen Kommunen in Stand halten. Der Sanierungsbedarf ist jedoch nicht nur im Straßenverkehr enorm: Neben maroden Brücken und Schlaglochpisten bröckeln vielerorts Hausfassaden. Die "makro"-Dokumentation "Stadt, Land, Baustelle - Wege aus dem Sanierungsstau" von Torsten Mehltretter zeigt am Dienstag, 7. September 2021, um 22.25 Uhr, neue Ideen, um die Infrastruktur fit für die Zukunft zu machen.  

Dokumentation
Di 07. Sep
22:25 Uhr

Für all diese Sanierungen geben Kommunen jährlich Steuergelder in Milliardenhöhe aus. Hinzu kommt manchmal ein viel zu früh notwendiger Komplettersatz. Moderne Technik hält länger und spart Kosten, weiß der Tüftler Dirk Büchler. Er setzt auf Carbonfasern, die er vom Bau der Flügel für Windkraftanlagen kennt. Sein Konzept führt zu einer 24 Meter langen Premiere auf Rügen, der ersten Carbon-Fahrradbrücke.

Einen anderen Ansatz verfolgt der niederländische Bauunternehmer Jan Willem Sloof mit seinen Fassaden- und Dachmodulen. Durch die in einer Fabrik vorgefertigten Teile kann er an nur einem Tag mehrere Reihenhäuser gleichzeitig sanieren. Die kurze Bauzeit ermöglicht es den Bewohnern sogar, dabei in ihren Häusern zu bleiben. Durch Zusammenarbeit mit Kommunen und Energieversorgern werden auf diese Weise Tausende alter Wohngebäude modernisiert, ohne dass die Mieten steigen. Die zusätzliche Kombination mit Solarpanels auf den Dächern und mit intelligenten Heiz- und Lüftungssystemen machen alte Wohnblöcke zu Null-Energie-Häusern.  

Die Dokumentation lief erstmalig im ZDF am 25. März 2021. 

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@3sat.de
Mainz, 20. Juli 2021
Das könnte Sie auch interessieren