Wohin in den Ferien? Rollstuhl-Kind Kjell, seine Brüder Julien und Keanu sowie Mutter Sandra müssen einen Ort finden, an dem sich alle vom Alltag erholen können © ZDF/Jessica Liss

Besonders normal: Familie Lütgenhaus – Alltag mit Behinderung

Ein Film von Martin Reichel und Jessica Liss

Der neunjährige Kjell ist Schalke-Fan und begeisterter Nintendo-Spieler. Wie Superman würde er gern fliegen. Aber die unheilbare Krankheit Duchenne-Muskeldystrophie raubt ihm seine Kraft. 3sat zeigt "Besonders normal: Familie Lütgenhaus – Alltag mit Behinderung" am Freitag, 8. November, 12.30 Uhr, in Erstausstrahlung.

Dokumentation
Fr 08. Nov
12:30 Uhr
Erstausstrahlung

Kjell wird die Pubertät nicht überleben. Für seine Eltern und die beiden Brüder ist es Alltag und Ausnahmezustand zugleich: das Leben mit einem Kind, dessen Krankheit täglich voranschreitet. Mutter Sandra kümmert sich hauptsächlich um Kjells Pflege. Die Geschwister Julien (12) und Keanu (11) helfen, so gut sie können. Vater Andreas arbeitet im Schichtdienst und kann sehr schlecht mit der Krankheit umgehen. Die Familie lebt in einer Mietwohnung, die alles andere als behindertengerecht ist. In den Ferien fahren die Geschwister mit Mutter Sandra ins Kinder- und Jugendhospiz Bethel oder spielen im Schrebergarten hinter dem Haus.

 

Der Film von Martin Reichel und Jessica Liss begleitet ein Jahr lang den Alltag von Familie Lütgenhaus.

 

Fotos finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 31. Oktober 2019
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren