Für ihr Stück "Der Mythos beginnt! Ein Schwesternprojekt" stehen, von links: Christina, Theresa und Elisabeth Schelhas in Berlin auf der Bühne. Drei Schwestern, die einander als "dreiköpfiges Orakel" schonungslos die Meinung sagen. Was ist anders, wenn eine Schwester das Down-Syndrom hat und spielt das überhaupt eine Rolle? © ZDF/Jens Jeske

"Im Rampenlicht" – Neue Dokumentation aus der Reihe "Einfach Mensch!"

Film von Heike Ebling und Andrea Budke

Erstausstrahlung

Dokumentation
Fr 04. Mär
11:40 Uhr
Erstausstrahlung

Auf der Bühne stehen – bei vielen stärkt es das Selbstbewusstsein. Ob mit oder ohne Behinderung. Seit drei Jahrzehnten macht die Band "Station 17" Musik. Sie wollten raus aus der geschlossenen Wohngruppe – und wurden Pioniere der inklusiven Musikproduktion. Zwölf offiziellen Alben sind seither erschienen. Inklusive Theaterstücke proben die Geschwister Christina, Elisabeth und Theresa, die das Down-Syndrom hat. In ihrem Stück "Der Mythos beginnt! Ein Schwesternprojekt" begeben sich die drei Darstellerinnen auf eine Heldinnenreise. Darf eine Göttin behindert sein? Und kann ich zur Heldin werden, obwohl ich kein Down-Syndrom habe? Gelebte Inklusion im Rampenlicht, von Menschen mit und ohne Behinderung. Die Autorinnen Heike Ebling und Andrea Budke begleiten für die 3sat-Reihe "Einfach Mensch!" die Künstler*innen bei den Proben und ihren Auftritten.

 

Die Sendung ist barrierefrei mit Untertitelung und nun auch in einer Fassung mit Deutscher Gebärdensprache in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Fotos zur Sendung finden Sie hier.

Hauptabteilung Kommunikation
Dokumentation und Reportage

Magda Huthmann
huthmann.mwhatever@zdf.de
Mainz, 11. Januar 2022