Hans Ruedi auf der Treibjagd im Jagdrevier Grüebli am Pilatus © ZDF/SRF

"Manne" - Schweizer Dokumentarfilm von Luzius Wespe

Deutsche Erstausstrahlung

"Du bisch so härzig." Diesen Satz kann Luzius Wespe nicht mehr hören. Er will herausfinden, was ein richtiger Mann ist. Auf der Suche stolpert er mit der Kamera über Jäger die keine Beute machen, Offroad-Abenteurer mit Schrammen im Herzen, Ex-Verlobte auf Ich-Suche und schließlich über sich selbst. 3sat zeigt den Schweizer Dokumentarfilm Manne (Schweiz 2018) am Mittwoch, 24. April, um 20.15 Uhr. Eine deutsche Ertausstrahlung.

Dokumentarfilm
Mi 24. Apr
20:15 Uhr

Mischa kann Bäume überfahren: Er versenkt seinen Range Rover in der Schlammgrube und reißt ihn mit der Seilwinde wieder raus. Er kann jedes Problem mit einer Hand voll Kabelbinder lösen. Doch bei der Autopflege in seiner Garage kommen unter dem trockenen Schlamm noch ganz andere Schrammen zum Vorschein. Das Leben von Marius steht Kopf: Er sitzt allein in seiner neuen Eigentumswohnung, seine Verlobte ist weg und er hat den Job gewechselt. Marius beschließt, um seine Ex-Verlobte zu kämpfen. Er setzt sich im Männerseminar in die Schwitzhütte, um zu sich und zurück zu seiner Liebe zu finden. Und für Hans Ruedi beginnt nach der Pensionierung ein neues Leben: Der passionierte Jäger will diese Saison einen Sommerbock schießen. Doch dem geplanten Bockschuss steht einiges im Weg. Und zu seiner eigenen Überraschung kann Hans Ruedi das alte Leben nicht einfach so hinter sich lassen.

 

Luzius Wespe hilft Karren aus dem Dreck zu ziehen, umarmt Bäume, schießt Böcke und stolpert schließlich über sich selbst. Erst als er zulässt, dass seine Männer die Kamera auch auf ihn richten, findet er eine Antwort auf die Frage, was ein richtiger Mann ist. Sein Film Manne ist ein tragikomischer Film über die Beziehung von Männern zu sich selbst, zu ihren Sachen und zu den Frauen, die sie lieben.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 15. März 2019