"Wie die anderen" portraitiert den Arbeitsalltag einer Kinder- und Jugendpsychiatrie nahe Wien als permanenten Balanceakt zwischen Behutsamkeit und Druck, Routine und Improvisation. Welche Hilfe kann die Klinik in der kurzen Zeit leisten, bis die Kinder und Jugendlichen wieder in ihren Alltag zurückkehren? © ORF/Navigator Film

3satDokumentarfilmzeit im August

Immer montags um 22.25 Uhr mit Filmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Im August präsentiert die 3satDokumentarfilmzeit an den ersten drei Montagen den Schweizer Film "Köhlernächte" sowie die beiden österreichischen Filme "Wie die anderen" und "Heimweh" in deutscher Erstausstrahlung. Am 26. August folgt der Dokumentarfilm "Versicherungsvertreter".

3satDokumentarfilmzeit
von
Mo 05. Aug
22:25 Uhr
bis
Mo 26. Aug
22:25 Uhr

Die rauchenden Meiler, die Arbeit mit dem Feuer, der Vorgang im Verborgenen, die alchemistisch anmutende Verwandlung von Holz zu Kohle – all dies strahlt bis heute etwas Magisches aus. Noch bis ins 20. Jahrhundert war die Holzköhlerei in ganz Europa sehr verbreitet. In der Schweiz ermöglichte die Produktion von Holzkohle vor allem in den unwegsamen Waldregionen des Juras, des Tessins und der Napfregion vielen Menschen ein Auskommen. Am Montag, 5. August, um 22.25 Uhr, zeigt 3sat den preisgekrönten Schweizer Dokumentarfilm „Köhlernächte“ (Schweiz 2017) in deutscher Erstausstrahlung, ein authentisches, intimes, zuweilen höchst amüsantes Porträt unterschiedlicher Akteure.

 

Über eineinhalb Jahre hat Regisseur Constantin Wulff den Alltag der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie im niederösterreichischen Landesklinikum in Tulln verfolgt. Sein Dokumentarfilm „Wie die anderen“ (Österreich 2015) zeigt institutionelle Arbeit zwischen Regelwerk und Improvisation und porträtiert den Arbeitsalltag als permanenten Balanceakt zwischen Behutsamkeit und Druck, Routine und Improvisation. Diffusen Psychiatrieängsten setzt der Film einen präzisen Beobachterblick entgegen. Welche Hilfe kann die Klinik in der kurzen Zeit leisten, bis die Kinder und Jugendlichen wieder in ihren Alltag zurückkehren? 3sat zeigt „Wie die anderen“, am Montag, 12. August, um 22.25 Uhr, in deutscher Erstausstrahlung.

 

Ervin flüchtet während des Krieges in Bosnien mit seiner Familie nach Wien. 20 Jahre später kehrt er in seine Heimatstadt zurück. "Heimweh" (Österreich 2017), Montag, 19. August, 22.25 Uhr, deutsche Erstausstarhlung, ist eine Selbsterfahrungsreise im Filmformat. Ist Foca noch seine Heimat? Die Kamera begleitet Ervin bei der Rückkehr in seine Vergangenheit. Obwohl die Orte sich seit dem Krieg verändert haben oder zerstört sind, kehren immer wieder Kindheitserinnerungen und traumatische Erlebnisse aus der Kriegszeit wieder. Ein Film über Erinnern und Vergessen.

 

Am Montag, 26. August, 22.25 Uhr, erzählt der Dokumentarfilm von Klaus Stern "Versicherungsvertreter" (Deutschland 2011) die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker. Im Alter von 25 Jahren hat Göker mit dem Vertrieb privater Krankenversicherungen seine erste Million verdient. Seine Firma wächst, der Umsatz steigt, neue Mitarbeiter werden angeworben, großzügige Provisionen gezahlt, Ferraris gehören zu den kleinen Annehmlichkeiten ranghöherer Mitarbeiter. Die Veranstaltungen der Firma lassen an Pomp und grotesken Ritualen nichts zu wünschen übrig. Ende 2009 ist der Versicherungsmakler pleite. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Der Film gewährt Einblicke in das Innenleben und Gebaren dieses Business: eine Geschichte von Gier und Größenwahn.

 

Alle Fotos zu den Filmen der 3satDokumentarfilmzeit in 3sat finden Sie hier.

 

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 13. Juni 2019
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren