Steven Sowah spielt im Kurzfilm "Dreck" den jungen Iraker Sad, der in Abschiebehaft sitzt. © ZDF und Laura Titze

FIRST STEPS Award für die ZDF/3sat-Kurzfilm-Koproduktion "Dreck"

Der Götz-George-Nachwuchspreis im Rahmen der FIRST STEPS Awards ging am Montagabend, 14. September 2020, an den Schauspieler Steven Sowah, der in der ZDF/3sat-Koproduktion "Dreck" den jungen Iraker Sad verkörpert. In einer Zusammenarbeit von ZDF/3sat und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf realisierte Regisseur Ali Tamim mit "Dreck" einen Kurzfilm im Rahmen der 3sat-Reihe "KlassiXS – die großen Dramen in jungen Kurzfilmen" zum Thema "Macht und Hierarchien in der dramatischen Weltliteratur". Die Redaktion der Koproduktion haben Meike Klingenberg und Jule Broda (ZDF/HR Kultur, Musik und Theater).

Das Theaterstück "Dreck" von Robert Schneider dient als Grundlage für den gleichnamigen Kurzfilm. Die Geschichte handelt von dem jungen irakischen Einwanderer Sad, der in Abschiebehaft in Deutschland sitzt. In einem Monolog spricht er von sich und seiner Heimat, von seinen Erinnerungen, seinen Träumen und Hoffnungen.

Jurybegründung: "In 'Dreck' verkörpert Steven Sowah den jungen Iraker Sad, der in Abschiebehaft sitzen muss. In den wenigen Stunden, die ihm bleiben, denkt er über sein Leben in unserer Gesellschaft nach. Der Text, eigentlich ein Theatermonolog wurde hier für den Film adaptiert. Eine große Herausforderung, die ein präzises Verständnis für die unterschiedlichen Anforderungen des Theater- und Filmschauspiels voraussetzt. Steven Sowah meistert diese Herausforderung brillant. Er versteht sein Handwerk genau und findet auf erstaunliche Weise zu jedem Moment die körperliche, stimmliche und emotionale Wahrheit seiner Figur. Darüber hinaus spürt man sein Anliegen als Künstler: Und so trifft sein kompromissloses Spiel und seine klare Haltung wie ein Faustschlag die Doppelmoral unserer Gesellschaft direkt ins Mark. Chapeau, Steven Sowah!"

Unter dem Motto "Von der Bühne ins Filmset" realisiert ZDF/3sat seit 2017 in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Kurzspielfilme auf der Grundlage literarischer Werke. Die nächsten beiden Filme zum Thema "Schuld und Sühne in der dramatischen Weltliteratur" werden am Samstag, 7. November 2020, ab 22.30 Uhr in 3sat ausgestrahlt.

 

Fotos unter https://presseportal.zdf.de/presse/klassixs

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 15. September 2020