Der Fleischkonsum steigt in China so stark an, dass immer mehr Fleisch und Futtermittel importiert werden müssen © ZDF/Enrico Parenti

makro: Der Vormarsch des Soja

Ein Film von Stefano Liberti und Enrico Parenti

Die Fleischproduktion nimmt weltweit zu. Und damit der Soja-Bedarf. Ganze Regenwälder verschwinden, um Platz für den Anbau zu schaffen. Die "makro"-Dokumentation "Der Vormarsch des Soja" am Dienstag, 6. April 2021, um 22.25 Uhr, verfolgt die Produktionskette der beliebten Hülsenfrucht.

Dokumentation
Di 06. Apr
22:25 Uhr

Tonnenweise wird das proteinreiche Futtermittel für Schweine in die ganze Welt verschifft. Fleischkonzerne gefährden damit Umwelt und Bevölkerung. Sie produzieren Unmengen an Gülle, die das Grundwasser gefährden. Kleinbauern werden verdrängt. Expert*innen warnen vor den Konsequenzen dieser Fehlentwicklungen. Wenige mächtige Firmen beherrschen den Markt für Fleisch und Futtermittel. Chinesische Konzerne schlucken ihre amerikanischen Konkurrenten und übernehmen deren rücksichtslose Produktionsmethoden.

Die Dokumentation "makro: Der Vormarsch des Soja" von Stefano Liberti und Enrico Parenti geht der Produktionskette vom Soja-Anbau über die Tierfabriken bis zu den Konsument*innen in China und den USA nach. 

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@3sat.de
Mainz, 10. Februar 2021
Das könnte Sie auch interessieren