Die Galeb im Hafen von Rijeka © ZDF/ORF

"Šta da - echt jetzt? Die Kulturhauptstadt Rijeka"

ORF-Dokumentation über die kroatische Hafenstadt

Rijeka ist neben dem irischen Galway Europäische Kulturhauptstadt 2020. Ein guter Anlass, die kroatische Hafenstadt zu besuchen - obwohl die Corona-Pandemie die Veranstaltungspläne belastet. Für die Dokumentation "Šta da - echt jetzt? Die Kulturhauptstadt Rijeka" am Sonntag, 13. September 2020, 18.30 Uhr, war Filmautorin Barbara Pichler-Hausegger in der Stadt in der Kvarner Bucht unterwegs und ist in die Atmosphäre, die wohl am besten mit "lässig" zu beschreiben ist, eingetaucht. Erstausstrahlung.

Dokumentation
So 13. Sep
18:30 Uhr
Erstausstrahlung

Viele Veranstaltungen wurden abgesagt, einige werden verspätet stattfinden, und das Kulturhauptstadt-Budget wurde um die Hälfte gekürzt. "Šta da?" - die Floskel, die jeder in Rijeka benützt und die in diesem Fall so viel bedeutet wie "echt jetzt?" - passt in der derzeitigen Situation perfekt.

Rijeka sei schon eine seltsame Stadt, meint die Schriftstellerin Tea Tulić. Schließlich würde sich ihre Geburtsstadt dem Besucher nicht in Richtung Meer öffnen, sondern sich viel eher hinter einer Art "Rust Belt" zur Küste hin verstecken. Ein Besuch lohnt sich dennoch in der Stadt, die auch als jene in die Geschichte einging, in der Gabriele D'Annunzio als Vorreiter des italienischen Faschismus auftrat. Titos Staatsjacht "Galeb" liegt hier noch rostend vor Anker, wird aber zum Museum umfunktioniert, auch diverse Industriebauten der Vergangenheit werden in Museen und andere Kulturinstitutionen umgewandelt.

Ein Bürgermeister, der sich beim traditionellen Karneval als Titos Gattin verkleidet, ein ehemaliger Punk-Rocker als Kulturstadtrat: Rijeka versteht sich als Stadt des Antifaschismus. Auch bei den letzten Wahlen am 12. Juli 2020 dominierten wieder die Sozialdemokraten; der Eröffnung der Kulturhauptstadt im Februar blieben die konservativen, nationalistisch ausgerichteten Staatsoberhäupter Kroatiens fern. Eine Eröffnung - und gleichzeitig auch Schlussveranstaltung, wie Musiker Goran Tomić mit Galgenhumor bemerkt, denn viel war seither nicht mehr möglich.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 06. August 2020
Sendetermine