Ist das Konzept Zoo noch zeitgemäß? © ZDF/SRF

"Wozu braucht es heute noch Zoos?" - Deutsche Erstausstrahlung

Eine Spezial-Ausgabe des Schweizer Wissensmagazins "Einstein"

Zoos präsentieren sich heute als Arche, als Retter bedrohter Tierarten und als Bildungszentrum. Doch sie geraten auch immer stärker unter Druck: Sind Zootiere Botschafter für die bedrohte Umwelt oder doch nur reine Ausstellungsobjekte? Die Sendung "'Einstein'-Spezial: Wozu braucht es heute noch Zoos?", zu sehen am Montag, 22. März 2021, 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung, geht diesen Fragen nach und ist dafür u.a. im Zoo Zürich unterwegs. 

Dokumentation
Mo 22. Mär
20:15 Uhr

Die Zoogeschichte geht bis ins 17. Jahrhundert zurück, als Adelige sich exotische Tiere als Zeichen von Macht und Reichtum hielten. Seither haben sich Zoos stetig weiterentwickelt. Statt in engen Käfigen und Betongehegen werden heute Tiger, Elefant und Nashorn den Besucherinnen und Besuchern in aufwendig gestalteten Erlebniswelten präsentiert. Doch schaffen Zoos diese opulenten Kunstwelten vor allem für die Gäste – oder bringen sie auch den Tieren etwas? Kann ein Zootier darin ein artgerechteres Leben führen?

Ob das Konzept Zoo noch zeitgemäß ist oder ganz neue Ansätze braucht, will "Einstein"-Moderator Tobias Müller in der Sendung herausfinden. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen der Tiergärten, fragt, ob es richtig ist, dass man heute noch exotische Tiere einsperrt und ausstellt und ob Zoos vom Aussterben bedrohte Tierarten wirklich retten können.

 

Die Dokumentation ist 30 Tage nach Ausstrahlung (D/A/CH) in der 3satMediathek verfügbar.

 

Bilder zur Dokumentation finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 25. Januar 2021
zu Pressefotos