Durch seine Schwerkraft bewegt der Mond ganze Ozeane. (Szene aus "Reise zu neuen Horizonten") © ZDF/Getty Images

3satThementag: Abenteuer Wissenschaft

Der dritte von vier 3satThementagen zum 35-jährigen Jubiläum

Wie funktioniert eigentlich unsere Welt – im täglichen Wissenschaftsmagazin "nano", in Wissenschaft am Donnerstag und in vielen Dokumentationen geht 3sat immer wieder der Frage nach dem "Warum" auf den Grund. Für den 3satThementag "Abenteuer Wissenschaft" hat 3sat Produktionen aller vier Partner zusammengestellt, die große Wissenschaftler feiern – von Marie Curie über Isaac Newton bis hin zu Leonardo da Vinci.

3satThementag
ab
Sa 20. Jul
06:20 Uhr

Ohne die Erkenntnisse der Quantenphysik würde vieles in unserem modernen Leben nicht funktionieren. Um 16.50 Uhr greift die 3sat-Wissenschaftsdokumentation "Rätselhafte Welt der Quanten" Alltagsgegenstände wie DVD-Player oder Digitalkameras auf und erklärt anhand ihrer Funktionen die unglaublich klingenden Theorien von verschränkten Teilchen, abstoßender Schwerkraft und einer völlig neuen Theorie vom Entstehen unserer Welt.

Leonardo da Vinci gilt als eines der größten Genies aller Zeiten. Doch neueste Forschung enthüllt, dass viele seiner Ideen schon existierten, bevor er sie in seinen Zeichnungen festhielt. Um 19.30 Uhr zeigt 3sat "Leonardo da Vinci - Was erfand er wirklich?" Szenisch belebt durch anspruchsvolle Re-Inszenierungen, führt die Dokumentation aus der Reihe "Terra X" an Originalschauplätze, rekonstruiert bemerkenswerte Erfindungen und zeigt, dass es vor allem Leonardos Verdienst ist, dass Wissen wiederentdeckt, weiterentwickelt und für die Nachwelt erhalten wurde.

Im Anschluss um 20.15 Uhr folgt mit dem Spielfilm "Der Medicus" Philipp Stölzls bildgewaltige Reise ins Mittelalter nach Noah Gordons gleichnamigem Bestseller. Im England des frühen 11. Jahrhunderts muss der junge Halbwaise Rob Cole hilflos mit ansehen, wie seine Mutter an einer unheilbaren Krankheit stirbt. Das Erlebnis prägt ihn nachhaltig. Rob schließt sich einem fahrenden Bader an, der ihn in das medizinische Halbwissen des Mittelalters einweiht.

Der Mond, und nach ihm der Mars, rücken für die Menschheit in greifbare Nähe. Doch wie können die Astronauten dorthin gelangen und wie dort überleben? Ab 1.25 Uhr geht es mit Alexander Gerst, dem ersten deutschen Kommandanten der Internationalen Raumstation ISS, auf eine "Reise zu neuen Horizonten". Der Film begleitet das zweijährige Training Gersts und die aufregenden Monate der Mission "Horizons".

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 05. Juni 2019
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren