Nach einem Urlaub auf Lanzarote steht für die querschnittsgelähmte Christiane Göldner fest: hierhin will sie mit ihrer Familie auswandern.  Die Potsdamerin hat sich mit Mann und zwei Kindern eine neue Existenz aufgebaut. Sie bietet für Touristen Touren auf der Insel an © ZDF/André Conrad

Besonders normal: Auswandern mit Behinderung

Film von Annette Kanis

Christiane und Nicole haben es gewagt: Sie haben sich im Ausland ein neues Leben aufgebaut - die eine auf Lanzarote, die andere in Dänemark. Ihre Behinderung war kein Hindernis. 3sat zeigt "Besonders normal: Auswandern mit Behinderung" am Freitag, 6. Dezember, um 12.30 Uhr, in Erstausstrahlung.

Dokumentation
Fr 06. Dez
12:30 Uhr
Erstausstrahlung

Nach einem Urlaub auf Lanzarote stand für die querschnittsgelähmte Christiane Göldner fest: Hierhin will sie mit ihrer Familie auswandern. Inzwischen organisiert sie Inseltouren. Nicole Bornhak geht zum Studieren nach Dänemark und bekommt dort die Diagnose Autismus. In Deutschland hat sich Christiane Göldner als Mensch mit Behinderung nicht gut aufgehoben gefühlt, die Menschen ihr gegenüber als wenig freundlich, das Land als nicht barrierefrei erlebt. Sie erzählt, welche Hürden sie beim Auswandern meistern musste und wie es sich als Rollstuhlfahrerin auf Lanzarote lebt. Nicole Bornhak bekommt in Dänemark viel Unterstützung und Zuwendung, und zwar ganz unbürokratisch und alltagsnah. Endlich hat sie ihren Platz im Leben gefunden. Ihr Mentor an der Uni ist inzwischen ihr Lebensgefährte. Beide Frauen blicken zuversichtlich in die Zukunft. Auswandern trotz oder mit Behinderung ist – zumindest für den Augenblick – für sie im Rückblick die beste Entscheidung gewesen.

 

Fotos finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 31. Oktober 2019
Sendetermine