Satellitenkonstellation (C) ZDF und Dörte Hölzemann

Im Rausch der Datengeschwindigkeit

"Wissenschaft am Donnerstag" mit einer Dokumentation über Highspeed-Internet via Satellit und dem Wissenstalk "scobel" über digitale Datenströme

Der Bedarf an immer schnelleren Datenverbindungen ist gigantisch. "Wissenschaft am Donnerstag" beschäftigt sich am Donnerstag, 31. Oktober 2019, ab 20.15 Uhr in der Dokumentation "Highspeed-Internet aus dem All" (Erstausstrahlung) von John A. Kantara und um 21.00 Uhr in dem Wissenstalk "scobel - Highspeed-Internet für alle" (live) mit dem Thema.

Wissenschaft am Donnerstag
Do 31. Okt
20:15 Uhr
Live/Erstausstrahlung

Aus dem Orbit lässt sich der ganze Globus mit schnellem Internet abdecken. Neu entwickelte Mini-Satelliten sowie leistungsstarke Antennen und Signalverarbeitungschips machen das möglich. Die digitale Revolution hat die Art, wie wir leben und arbeiten, radikal verändert, doch noch immer sind mehr als drei Milliarden Menschen offline. Nun liefern sich gleich mehrere Konsortien ein Wettrennen, diese Versorgungslücke mithilfe von Hunderten Mini-Satelliten im erdnahen Orbit zu überwinden. Die Idee ist nicht ganz neu: Vor 25 Jahren scheiterten bereits andere an ihren hochgesteckten Ambitionen und den technischen Möglichkeiten. Erst jetzt lassen sich die hohen Satellitenstückzahlen durch Automatisierung und Massenproduktion schnell und günstig herstellen. Im Februar 2019 hat das Konsortium "OneWeb" die ersten sechs 150 Kilogramm schweren Satelliten in einen erdnahen Orbit geschossen. Die Dokumentation "Highspeed-Internet aus dem All"(Erstausstrahlung) von John A. Kantara berichtet aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und Korea über den aktuellen Stand.

 

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, folgt die Gesprächssendung "scobel - Highspeed-Internet für alle" (live). Unsere digitale Infrastruktur wird den Anforderungen, die wir an schnelles Internet stellen, oft nicht gerecht. Waren es in den 80er-Jahren noch langsame Datenverbindungen, die akustisch über das Telefon hergestellt wurden, sind wir heute in einem echten Datengeschwindigkeitsrausch angekommen. Globale Highspeed-Internetverbindungen übertragen Daten nahezu in Echtzeit. Diese ultraschnellen Verbindungen ermöglichen Anwendungsszenarien, die immer anspruchsvoller und vielfältiger werden. Ob es um die "Digital Natives" geht, die Videos am liebsten über Streaming-Portale aus aller Welt konsumieren, oder den Mediziner, der eine Tele-Operation durchführt - alles muss zuverlässig und am besten in Echtzeit funktionieren. Und mittels Internetverbindungen via Satellit sollen auch die entlegensten Orte dieser Erde mit Internet versorgt werden. Gert Scobel spricht in seiner Sendung gemeinsam mit seinen Gästen über digitale Infrastrukturen.

 

In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen zum Thema.

 

Fotos finden Sier hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 20. September 2019
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren