China ist in Sachen E-Mobilität auf dem Vormarsch © dpa/Monika Skolimowska

makro: Klima-Champions

Ein Blick auf die grüne Zukunft der Wirtschaft. Es moderiert Günther Neufeldt

In der „Nationalen Industriestrategie 2030“ spielt der Klimaschutz kaum eine Rolle. Der deutsche Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier setzt auf Größe und fordert, in Deutschland und Europa „Champions“ zu schaffen, um sich im globalen Wettbewerb gegen China und die USA zu behaupten. Nach den Europawahlen steht nun der Klimaschutz ganz oben auf der politischen Agenda. Kommen jetzt die „Klima-Champions“? Das 3sat-Wirtschaftsmagazin „makro“ am Freitag, 28. Juni, um 21.00 Uhr, blickt in die Branche. Es moderiert Günther Neufeldt.

Wissen
Fr 28. Jun
21:00 Uhr
Live

China gibt in der E-Mobiliät bereits das Tempo vor. Und in der Automobilindustrie in Europa stehen Arbeitsplätze auf dem Spiel. Frankreich und Deutschland vereinbarten deshalb einen „Airbus der Batterien“ nach dem Vorbild „Airbus“, ein Zusammenschluss von Luftfahrtunternehmen aus Frankreich, Großbritannien, Spanien und Deutschland. Für zwei Batteriefabriken wollen Paris und Berlin bis zu sechs Milliarden Euro Staatshilfe bereitstellen. In der Solarbranche war Deutschland einst Weltspitze. Heute kommen die Solarzellen aus China, wo der Staat die klimafreundliche Energie massiv fördert. Jetzt hoffen Solarfirmen hierzulande auf ein Comeback. Bei den Lebensmitteln zählt Fleisch zu den größten Klimakillern. Ein Hersteller von veganen Lebensmitteln will nach den ersten Supermarktregalen in Deutschland nun auch den chinesischen Markt erobern.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@3sat.de
Mainz, 27. Mai 2019
Das könnte Sie auch interessieren