Ich war in China noch nie am Meer © ZDF/SRF

"Mein anderes China" (1-2/4)

Vierteilige Reisedoku mit SRF-Korrespondenten Pascal Nufer

China will den perfekten Überwachungsstaat. Die Arbeit als SRF-Korrespondent empfand Pascal Nufer deshalb zunehmend als zermürbend. In der vierteiligen Reihe "Mein anderes China" ab Montag, 27. April, 20.15 Uhr, will er sich mit dem Land versöhnen und reist in ein ihm unbekanntes China: Nufer lässt sich die Zukunft lesen, vertieft Freundschaften und trifft die letzten wilden Kerle der Musikszene Chinas.

Reihe
ab
Mo 27. Apr
20:15 Uhr
Erstausstrahlungen

Montag, 27. April, 20.15 Uhr · Erstausstrahlung

Mein anderes China (1/4)

1. Wahrsagerei und wohin sie mich führt

Film von Dave D. Leins

Als Journalist in einem totalitären Überwachungsstaat zu arbeiten kann interessant, aber auch zermürbend sein. Nun möchte sich SRF-Korrespondent Pascal Nufer mit dem Land versöhnen. Fünf Jahre lang lebte Nufer mit seiner Familie in Shanghai. Jetzt heißt es: "Zurück in die Schweiz". Was bedeutet die Umstellung für die Familie und wie geht es beruflich weiter? All das steht noch in den Sternen. Für viele Chinesen wäre klar, was sie in so einer Situation tun würden: Sie würden zum Wahrsager gehen. In vielen Ländern Asiens ist das ganz alltäglich. Aber Pascal Nufer stand dem bisher immer skeptisch gegenüber. Doch jetzt scheint der perfekte Moment zu sein, um sich auf solch ein persönliches Abenteuer einzulassen. Seine Suche nach Rat führt ihn von Shanghai, über Taiwan nach Hongkong und Macao zu Wahrsagern, Tempeln und einer Wassergöttin. Kann ihm diese interessante und skurrile Reise helfen, beruhigter in die Zukunft zu blicken? Und kann sie ihm neue, positive Seiten des Riesenreiches eröffnen?

 

Montag, 27. April, 21.05 Uhr · Erstausstrahlung

Mein anderes China (2/4)

2. Von Fremden zu Freunde

Film von Lisa Röösli und Pascal Nufer

Freundschaften verbinden Menschen und Kulturen. Doch dem Schweizer China-Korrespondenten Pascal Nufer ist es nicht leichtgefallen, den Chinesen näher zu kommen. Jetzt will er es nochmals probieren. Wer ist die treue Haushälterin? Der langjährige Fahrer? Menschen, die Pascal Nufer im Alltag begleitet haben, schenken ihm Zeit und öffnen ihm Türen und Herzen. Der Journalist erlebt berührende Gastfreundschaft, aber auch, wie der Kontrollstaat den Begegnungen Grenzen setzt. Die Hürden der Sprache und Kultur sind hoch in China. Zudem ist der Beruf des Journalisten aus dem Ausland nicht gerade prädestiniert, bei den Menschen Vertrauen auszulösen. Doch abgesehen davon empfand es der ehemalige Korrespondent des Schweizer Fernsehens als schwierig, den Chinesen nahe zu kommen. Deshalb möchte er jetzt Zeit verbringen mit den Menschen, die ihn in den fünf Jahren seines Aufenthalts in China begleitet haben. Pascal Nufer erfährt auf dieser Reise hautnah wie er Menschen mit seinem Beruf in Schwierigkeiten bringt. Er erlebt, wie gewisse Themen tabu sein müssen, möchte er freundschaftliche Beziehungen pflegen. Aber der Film ist auch eine Reise zu und mit Menschen, über die man im Alltag vielleicht gar nicht so viel nachdenkt, und die plötzlich eine Rolle bekommen, die einem Journalisten im fremd gebliebenen Land ein Stück Heimat schenken.

 

 

Fotos zu allen vier Teilen "Mein anderes China" finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 20. Januar 2020
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren