Das Panflötenspielen ist für Hannah Schlubeck Beruf und große Leidenschaft © ZDF/Matthias Groppe

"Mein neuer Name ist Hannah!" - Doku der 3sat-Reihe "Einfach Mensch!"

Film von Caroline Beyer-Enke

Hannah Schlubeck schwamm einen Weltrekord, spielt ohne Arme Panflöte und war bis 2020 ein Mann. Das Outing war der gewagte Schritt in ein neues Leben. Für "Einfach Mensch! Mein neuer Name ist Hannah!" am Freitag, 3. Dezember, 11.35 Uhr, schildert sie den Weg vom Mann zur Frau. Sie spricht über die schmerzhafte Bartentfernung, Hormone und die geschlechtsangleichende Operation Ende 2020 und welche Rolle Frisur, Röcke und Make-up spielen.

Dokumentation
Fr 03. Dez
11:35 Uhr
Erstausstrahlung

Während das Outing in Hannah Schlubecks persönlichem Umfeld auf großes Verständnis stößt, beobachtet sie Akzeptanzprobleme seitens Gesellschaft und Kirche. Nach der Operation sieht sich die Profimusikerin mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Die teuren Gutachten für die Namensänderung muss sie selbst bezahlen. Die Krankenkasse weigert sich, die Kosten für die Bartentfernung zu übernehmen. Das bringt die Panflötistin, die wegen der Corona-Krise nur wenige Konzertbuchungen hat, in finanzielle Engpässe. Doch die 48-Jährige gibt nicht auf. Sie plant neue Musikprojekte, schreibt ein Buch und freut sich darauf, bald wieder auf der Bühne zu stehen.

 

Fotos zur Sendung finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 09. November 2021
Sendetermine