Die Antibabypille gilt als zuverlässigstes Verhütungsmittel, steht aber in der Kritik. © dpa/Zentralbild/Ralf Hirschberger

"nano": 60 Jahre Antibabypille

Das 3sat-Wissenschaftsmagazin mit einem Schwerpunkt über die Schattenseiten der Pille - und Alternativen

Vor 60 Jahren kam die erste Antibabypille in Deutschland auf den Markt. Nach wie vor ist sie das wichtigste Verhütungsmittel – trotz vieler Nebenwirkungen. Das 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" beschäftigt sich am Dienstag, 1. Juni 2021, 18.30 Uhr, in einem Schwerpunkt mit den Schattenseiten der Pille und Verhütungsalternativen. Durch die Sendung führt Alexandra Kröber. Erstausstrahlung.

nano
Di 01. Jun
18:30 Uhr
Erstausstrahlung

Die Antibabypille ist ein Milliardengeschäft für Pharmakonzerne. Trotz angeblich verbesserter Wirkstoffe ist die Liste der Nebenwirkungen immer noch lang. Neben Migräne, Übelkeit und Thrombosegefahr bestätigen Studien, wie die Hormone auch die weibliche Psyche beeinflussen. Dr. Alexander Lischke von der Universität Greifswald hat herausgefunden, dass es kleine, aber statistisch signifikante Unterschiede in der Emotionserkennung von Pillenanwenderinnen und Frauen, die keine künstlichen Hormone einnehmen, gibt.

Alternativen zur Pille gibt es durchaus, zum Beispiel die "natürliche Familienplanung", die mittlerweile durch Apps mit KI unterstützt wird. Oder ein hormonfreier Verhütungsring, der in der Vagina einen antispermiziden Stoff freisetzen soll. Er wird derzeit auf seine Wirksamkeit geprüft. Eine andere mögliche Lösung wäre, die Verhütung beim männlichen Geschlecht anzusetzen. So hat Clemens Bimek ein Samenleiterventil erfunden, das in die Samenleiter eingebaut wird und dort – auf Knopfdruck – den Spermien den Weg nach draußen versperrt. Er trägt den kleinen, zwei Gramm schweren Apparat seit 2012. Das Problem: Für eine Studie zur Verträglichkeit und Wirksamkeit gibt es keine Geldgeber – seit Jahren. Denn Verhütung für den Mann ist schwer vermarktbar.

 

"nano"-Sendungen und Beiträge in der 3sat-Mediathek: https://www.3sat.de/wissen/nano

 

Bilder finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 22. April 2021
Sendetermine