Von wegen Mathe: In vielen Haushalten fehlt die digitale Ausstattung, um Arbeitsblätter runterzuladen © ZDF/Daniel Meinl

"Wissen hoch 2" mit der Doku "Digitale Bildungsschere" und "scobel - Ethik fürs Digitale"

Wo steht das deutsche Bildungssystem bei der Digitalisierung - und wir gut sind wir auf die komplexen Veränderungen durch die Digitalisierung vorbereitet?

Die Coronapandemie hat gezeigt, wie stark die Digitalisierung den Bildungssektor, aber auch immer mehr die Wirtschaft und das Privatleben verändert. "Wissen hoch 2" zeigt am Donnerstag, 3. September 2020, um 20.15 Uhr in der Dokumentation "Digitale Bildungsschere", wo das deutsche Bildungssystem bei der Digitalisierung steht. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel in "scobel: Ethik fürs Digitale" darüber, ob wir auf den mit der Digitalisierung einhergehenden rapiden und komplexen, gesellschaftlichen Wandel auch ethisch gut vorbereitet sind. Erstausstrahlungen. 

WissenHoch2
ab
Do 03. Sep
20:15 Uhr
Erstausstrahlungen

Alte Kreidetafeln, langsame Computer, kein WLAN und Lehrkräfte mit mangelnder Medienkompetenz: In der Wissenschaftsdokumentation "Digitale Bildungsschere" zeigt Valerie Henschel , wie Bildung im digitalen Zeitalter aussehen sollte, und was noch getan werden muss, damit Bildungsgerechtigkeit herrscht. Von den fünf Milliarden Euro des "DigitalPakt Schule" wurden bislang erst 40 Millionen abgerufen. Dabei wollen Bund und Länder die Voraussetzungen dafür schaffen, dass das Bildungssystem in Zeiten des digitalen Wandels Teilhabe und Mündigkeit für alle Heranwachsenden sowie Chancengerechtigkeit für jedes einzelne Kind ermöglicht. Lehrende warnen, dass die Bildungsungerechtigkeit zunimmt und die Kluft zwischen Schülern und Schülerinnen aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen in der gegenwärtigen Krise noch größer wird.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen über "Ethtik fürs Digitale". Leistungsfähige Technologien und Algorithmen führen zu rasanten Transformationen in sozialen und ökonomischen Systemen. Damit uns diese Entwicklung nicht überrollt, brauchen wir dringend Werte und Regeln für Entscheidungen. Eine grundlegende Frage, die in ethischen Debatten immer wieder auftaucht, lautet: Unterliegen die Veränderungen den Zwängen der Ökonomie oder kann der technologische Fortschritt auch für demokratische Prozesse und soziale Erneuerungen genutzt werden? Viele der im Internet gesammelten Daten sind private Daten, die man auch für manipulative Zwecke benutzen kann. Was machen Facebook, Google und andere Technik-Giganten damit? Sind digitale Informationen der neue Rohstoff für ökonomische und politische Erfolge im 21. Jahrhundert? Und: Erfüllt die KI-Forschung ethische Kriterien, und kann sie einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Coronapandemie leisten? Diese und andere Fragen diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen.

 

Beide Sendungen sind ab Sendedatum 5 Jahre in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

In 3sat steht mit "Wissen hoch 2" der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft: Um 20.15 Uhr beleuchtet die Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Und im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen zum Thema.   

 

Fotos finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 15. Juli 2020
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren