Schatten der Vergangenheit: Diese Schaukel wurde während der Stalin-Ära für das Kind eines Lagerwächters gebaut - von einem Gulag-Häftling in der radioaktiven Todeszone im Uranbergwerk © ZDF/TAG/TRAUM Filmproduktion/Enno Endlicher

3satDokumentarfilmzeit im Oktober

Im Oktober präsentiert die 3satDokumentarfilmzeit Stanislaw Muchas skurrilen Roadtrip "Kolyma – Die Straße der Knochen" (Deutschland 2017) in Erstausstrahlung sowie "Die vierte Gewalt" (Schweiz 2018) von Dieter Fahrer, "Südtirol auf der Suche nach Identität" (Österreich 2019) von Birgit-Sabine Sommer und "Ama-San - Muscheltaucher in Japan " (Portugal, Japan, Schweiz 2016) von Cláudia Varejão in Deutscher Erstausstrahlung.

3satDokumentarfilmzeit
ab
Mo 07. Okt
22:25 Uhr
mit einer Erstausstrahlung

"Kolyma - Die Straße der Knochen" · Montag, 7. Oktober, 22.25 Uhr · Erstausstrahlung

Kolyma war das Zentrum des sowjetischen Straflagersystems, bekannt als "Gulag", und hat nie eine gründliche Aufarbeitung erfahren. Die geografische Abgelegenheit und der extreme Permafrost haben die Geschichte Kolymas bislang in Eis und Schweigen gehüllt. Für seinen Dokumentarfilm "Kolyma – Die Straße der Knochen" (Deutschland 2017) hat der deutsch-polnische Filmemacher Stanislaw Mucha ("Absolut Warhola", "Tristia") mit seinem Team die 2000 Kilometer lange Kolyma durchfahren. Auf der Route der Gefangenen hat er im Land von Gold und Tod nach dem Leben heute gesucht: Kann man dort lieben, lachen oder glücklich sein? Wie erzieht man die Kinder? Wie verdient man Geld, singt oder stirbt? Muchas zahlreiche Begegnungen mit überraschend offenen Menschen und deren persönliche Geschichten lassen ein Bild von Kolyma heute entstehen, das immer noch im Schatten der Vergangenheit steht. Skurriler Roadtrip durch Sibirien.

 

"Die vierte Gewalt" · Montag, 14. Oktober, 22.25 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

Fake News, Lügenpresse-Vorwürfe, Sparmaßnahmen in den Redaktionen: Die Unabhängigkeit der vierten Gewalt ist immer bedroht, nicht nur in der Türkei oder in Polen. Der Kinodokumentarfilm "Die vierte Gewalt" (Schweiz 2018) von Dieter Fahrer gewährt Einblicke in den Arbeitsalltag der Radio-Informationssendung "Echo der Zeit", der Tageszeitung "Der Bund", der Online-Publikation "Watson" und schließlich der neuen Internet-Zeitung "Republik". Eine persönliche Reise des Filmautors, der in seiner Schulzeit noch mit Schreibfeder und Tintenfässli kämpfte, und sich dann, wie alle, zum digitalen User entwickelte. Eine cineastische Biografie zwischen Faszination und Misstrauen.

 

"Südtirol auf der Suche nach Identität" · Montag, 21. Oktober, 22.25 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

100 Jahre Südtirol: zwei Volksgruppen, eine Geschichte – ein Modell für Europa? In ihrem Dokumentarfilm "Südtirol auf der Suche nach Identität" (Österreich 2019) erzählt Birgit Sabine Sommer die Geschichte eines jungen Landes.

 

"Ama-San - Muscheltaucher in Japan " · Montag, 28. Oktober, 22.30 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

Ein Sprung ins Wasser und das Licht der Nachmittagssonne bricht sich in den Wellen. Die Luft in der Lunge muss reichen, um am Meeresgrund des Pazifischen Ozeans die begehrten Abalone-Muscheln von den Felsen zu lösen. Tag für Tag tauchen Matsumi, Mayumi und Masumi aus dem Fischerdorf Wagu auf der japanischen Izu-Halbinsel nach Muscheln und anderen Meerestieren. Ohne Sauerstoffflasche und andere Hilfsmittel stoßen sie unter Wasser an die Grenzen ihrer körperlichen Fähigkeiten. Seit über zweitausend Jahren tauchen die Ama-San – wörtlich: Frauen des Meeres – auf diese Art und Weise und sichern so das Einkommen ihrer Familien. Ein Film von Cláudia Varejão.

 

Fotos zu allen Filmen finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 15. August 2019
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren