Gregor Bloeb ("Jedermanns guter Gesell" ), Tobias Moretti ("Jedermann"), 
Caroline Peters (Buhlschaft) © ZDF/ORF/Roman Zach-Kiesling

Die Salzburger Festspiele 2020 in 3sat

Unter anderem mit zwei aktuellen Aufführungen, Dokumentationen sowie einer "extra"-Ausgabe der "Kulturzeit"

100 Jahre Salzburger Festspiele im Zeichen von Corona: Statt eines üppigen Festivalprogramms zum Geburtstag stand das Festival erst auf der Kippe – jetzt werden in einer stark verkürzten Version gleich vier Premieren präsentiert. Davon zeigt 3sat am Samstag, 15. August, um 20.15 Uhr "Elektra" von Richard Strauss mit Opernstar Asmik Grigorian sowie am Samstag, 22. August, 21.50 Uhr, die aktuelle Inszenierung des Salzburg-Klassikers "Jedermann" mit Tobias Moretti in der Hauptrolle und Caroline Peters als neue Buhlschaft – beides Übernahmen vom ORF.

3satFestspielsommer
von
Sa 15. Aug
bis
So 23. Aug
Erstausstrahlungen

Alle Sendetermine im Überblick

Wie trotz Salzburg Corona, wie gut ist das Sicherheitskonzept und können die Besucher trotz aller Maßnahmen die Kunst gießen? Für eine "extra"-Ausgabe der "Kulturzeit" unternimmt Salzburg-Fan Peter Schneeberger einen Ausflug in die 100-jährige Festspielgeschichte und berichtet über die Höhen und Tiefen dieses wichtigen Klassik-Festivals. Er trifft Caroline Peters, spricht mit Sängerin Asmik Grigorian und mit der Präsidentin der Salzburger Festspiele Helga Rabl-Stadler, für die ein Ausfallen des Jubiläums nicht zur Debatte stand – am Samstag, 15. August, um 19.20 Uhr in "Kulturzeit extra: Salzburg trotz(t) Corona. Besondere Festspiele zum 100-sten Jubiläum" (Erstausstrahlung).

Eine Woche später, am Samstag, 22. August, 20.15 Uhr, präsentiert die österreichische Kulturjournalistin und Fernsehmoderatorin Barbara Rett in "Das Beste vom Besten – Opernhighlights der Salzburger Festspiele" ihre ganz persönlichen Highlights aus einem Jahrhundert Festspielgeschichte. Die Oper ist neben Schauspiel und Konzert fest in der DNA des wohl berühmtesten Festivals der Welt verankert. So manche Weltkarriere hat im Großen Festspielhaus ihren Anfang genommen, allen voran jene von Anna Netrebko, die 2002 als Donna Anna in Mozarts "Don Giovanni" über Nacht zum Star wurde. Und um 22.20 Uhr folgt die Dokumentation "Eine Stadt als Bühne – 100 Jahre Salzburger Festspiele".

Abgerundet wird das Salzburg-Programm im 3satFestspielsommer am Sonntag, 16. August, um 10.55 Uhr mit "Salome" von 2018 sowie am Sonntag, 23. August, 10.40 Uhr Giuseppe Verdis Oper "Simon Boccanegra" aus dem vergangenen Jahr.

 

Auch in Coronazeiten reist 3sat im Festspielsommer zu den großen Klassikfestivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Viele präsentieren sich in diesen Zeiten anders und neu – - 3sat ist dabei. Dort, wo es nicht möglich ist, können Klassikfans herausragende Konzerte und Opernhighlights aus den vergangenen Jahren erleben. Viele Konzerte und Aufführungen auch unter https://3sat.de.

 

Fotos unter: https://presseportal.zdf.de/presse/3satFestspielsommer

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 29. Juni 2020
Sendetermine