© 3sat

makro: Wie überlebt man eine Krise? Gründer und Corona

Dokumentation von Ute Mattigkeit

Die Corona-Krise ist für viele Unternehmen ein wirtschaftlicher Überlebenskampf zwischen Hoffen und Bangen. Wie meistern Startups eine existenzbedrohende Pandemie? Die "makro"-Doku "Wie überlebt man eine Krise? Gründer und Corona" begleitet am Dienstag, 12. Januar 2021, um 22.25 Uhr junge Firmengründerinnen und -gründer, die mit Ideen und Elan die Weichen für die Zukunft nach Corona stellen. Eine Erstausstrahlung.

Dokumentation
Di 12. Jan
22:25 Uhr
Erstausstrahlung

Annie Dörfle und Lena Spak testen gerade ihre digitale Lernplattform, als die Corona-Krise alle Pläne durcheinanderwirbelt. Schulen überfluten die Gründerinnen mit Anfragen. Das System musste unter Hochdruck fertiggestellt werden. "Wir haben Tag und Nacht durchgearbeitet", sagen die beiden. Doch es ist unklar, ob sich das Geschäftsmodell trotz der vielen plötzlichen Neukunden langfristig rechnet. Lina Ries wollte mit ihrer neuen Software Restaurants helfen, das Gästeaufkommen optimal zu steuern. Doch der Shutdown macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Es gibt keinen Bedarf mehr. Ihr Team versucht nun, die Geschäftsidee zu retten, und umwirbt jetzt Arztpraxen und Krankenhäuser. Auch andere mussten von jetzt auf gleich alles umkrempeln: kreative Technologie-Startups genauso wie innovative Getränke-Entwickler.

 

Die "makro"-Doku begleitet junge Startups durch diese Krise.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@3sat.de
Mainz, 27. November 2020
Das könnte Sie auch interessieren