Der Alpinist Dani Arnold nutzt die Berge am Vierwaldstättersee zum Trainieren (Szene aus der vierten Folge) © ZDF/SRF/Mediafisch

Traumseen der Schweiz

Vierteilige Doku-Reihe von Heikko Böhm, Eliane Kerschbaumer, Theresa Strack, Philippe Grob, Ulrike Nitzschke und Nicole Ulrich

In aufwendigen Landschaftsbildern erzählt die vierteilige Schweizer Doku-Reihe "Traumseen der Schweiz" von Menschen, die an den Seen im ständigen Wechsel der vier Jahreszeiten leben. Die ersten beiden Teile strahlt 3sat am Montag, 1. April, um 20.15 und 21.05 Uhr aus, Teil drei und vier folgen am Montag, 8. April, ebenfalls um 20.15 und 21.05 Uhr.

Dokumentation
ab
Mo 01. Apr
20:15 Uhr
bis
Mo 08. Apr
21:05 Uhr
Erstausstrahlung

Im Frühling zeigen sich die schönsten Seen der Schweiz von ihrer besten Seite: Ob am Silsersee im Engadin oder an der Riviera des Genfersees, der Mensch lebt im Einklang mit der Natur. Für den Fischer Henri Champier ist der Genfersee sein Auskommen. Geologe Flavio Anselmetti forscht tief unten im Silsersee nach einer Naturkatastrophe. Und die fjordartigen Ufer des Urnersees sind die Lieblingsmotive des Fotografen Armin Grässl - als sein kleiner Sohn starb, zog der Tiroler sieben Jahre lang mit seinem Boot auf den See. 3sat zeigt die erste Folge von "Traumseen der Schweiz" am Montag, 1. April, um 20.15 Uhr.

 

Teil zwei folgt im Anschluss um 21.05 Uhr. Ob Vierwaldstättersee oder Silsersee, im Sommer spendet ihr Wasser Kühlung und ist Lebensraum für Menschen, Pflanzen und Tiere. Auf dem Vierwaldstättersee verabschiedet sich Kapitän Kuno Stein von seinem Schiff. Am Walensee wagen sich Höhlentaucher in ein Labyrinth. Und das Strandbad "Bain de Paquis" am Genfersee zeigt sich von seiner besten Seite. Hier treffen sich alle: vom Bankier bis zu Vertretern des angrenzenden Rotlichtviertels.

 

Am Montag, 8. April, 20.15 Uhr, folgt der dritte Teil von "Traumseen der Schweiz". Im Herbst kümmert sich Wildhüter Romano Salis um die Forellen des Silsersees. Damit im Silsersee wieder mehr Fische leben, helfen Romano und seine Kollegen mit ihrer Fischzucht etwas nach. Am Walensee ist eine Familie mehr auf dem Wasser als daheim - morgens fährt er mit dem Kajak zur Arbeit und seine Frau geht mit dem Kanu einkaufen. Und Abfalltaucher Matthias Ardizzon sucht im Vierwaldstättersee nach Müll und Unrat.

 

In der vierten und letzten Folge um 21.05 Uhr lassen die Schweizer Seen  die Herzen der Eisfischer und Langläufer höher schlagen. Es ist Winter. Der Silsersee liegt unter einer bis zu 60 Zentimeter dicken Eis- und Schneedecke. Für Antonio Walter ist Eisfischen das Größte. Aber gefischt werden darf nur der kanadische Namaycush, sozusagen der "Problemfisch" des Silsersees. Die 71-jährige Martina Glatt ist dabei, wenn der legendäre "Engadin Skimarathon" zum 50. Mal stattfindet. Alpinist Dani Arnold nutzt die Berge am Vierwaldstättersee zum Trainieren. Und Ornithologe Lionel Maumary fotografiert und zählt am liebsten Vögel am Genfersee.

 

Fotos erhalten Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 13. März 2019
Sendetermine