Bereits zum vierten Mal moderiert Urban Priol die Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises © ZDF/Torsten Silz

Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis

3sat zeigt Höhepunkte der Verleihung, moderiert von Urban Priol

Er ist heiß begehrt und gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen, die man auf deutschsprachigen Bühnen erhalten kann: der Deutsche Kleinkunstpreis. Mit ihm werden herausragende Künstlerinnen und Künstler des Jahres in verschiedenen Kategorien geehrt. 3sat zeigt die Höhepunkte der "Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2020" vom 1. März 2020 aus dem Mainzer Forumtheater "unterhaus" am Sonntag, 8. März 2020, um 20.15 Uhr in Erstausstrahlung. Moderiert wird die Veranstaltung von Kabarett-Altmeister Urban Priol.

Kabarett
So 08. Mär
20:15 Uhr
Erstausstrahlung

In diesem Jahr wird Sebastian Pufpaff mit dem Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte "Kabarett" ausgezeichnet. Die Jury würdigt ihn als "Meister der Widersprüche, der sich vom Teleshopping bis auf die große Kabarettbühne gespielt hat. Als gut gelaunter Zyniker beleuchtet er die Welt am liebsten von ihrer dunklen Seite und zwingt sein Publikum aus der moralischen Komfortzone. Er ist der Kabarettist, den diese Zeit verdient." Bei 3sat ist Sebastian Pufpaff seit 2013 regelmäßig zu sehen: In seiner Mixshow "Pufpaffs Happy Hour" präsentiert er Stars und Nachwuchstalente aus Kabarett und Comedy, Musik und Poetry Slam. Die nächsten Sendetermine der 3sat-Kabarettsendung.

Die weiteren Preisträgerinnen und Preisträger sind: das Berliner Duo Suchtpotenzial (Sparte "Chanson/Lied/Musik"), der Deutsch-Franzose Alfons ("Kleinkunst"), Christoph Fritz (Förderpreis der Stadt Mainz) und Gerburg Jahnke (Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz).

Im Anschluss, um 21.30 Uhr, zeigt 3sat eine Aufzeichnung vom 3satFestival 2019 mit den Höhepunkten aus Sebastian Pufpaffs aktuellem Soloprogramm "Sebastian Pufpaff: Wir nach".

 

Fotos zur Sendung finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 23. Januar 2020
Das könnte Sie auch interessieren